Bausatz "Volksregler" Typ 0.5 HV mit 1A BEC

Bausatz

19,95 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 4-5 Tage*


PRINTVIEW_INFO
Bausatz für einen Vor/Rück-Regler für bis zu 15V

Regler kaufen ist Ihnen als Hobbybastler zu langweilig? Na dann bauen Sie sich doch selber einen zusammen! Der Bausatz wurde speziell für diejenigen entwickelt, die gerne basteln und trotzdem einen ausgereiften Hochleistungsregler haben möchten.
Der Volksregler 0.5 wurde trotz SMD-Bauteilen so entwickelt, dass jeder mit normalen Kenntnissen diesen Bausatz zusammen bauen kann. Eine sehr detailierte Anleitung führt über 16 Seiten Stück für Stück zum fertigen Regler!

Im Bausatz sind alle zum Bau des einsatzbereiten Reglers erforderlichen Teile enthalten (incl. programmiertem Microprozessor). Sie brauchen lediglich einen Lötkolben und ein wenig Lötzinn.
Achtung der fertige Regler ist ein HF Regler(18Khz) bei dem es KEINE Pfeifgeräusche vom Motor gibt. Absulut perfekt für Scale-Modelle.

geeignet z.B. für Bühler oder 400er Motoren etc.

Leistungsmerkmale:
  • 2-3s Lipo mit Unterspannungsabreglung wenn Lipo fast leer wird nicht abgeschaltet sondern die Leistung begrenzt. Lipomodus an abschaltbar.
  • 5-10 Zellen / 6-12 Volt Blei / 6-15 Volt Betriebsspannung
  • 5 A Dauer; 6 A kurzzeitig
  • extra hohe Schaltfrequenz für geräuschloses Fahren
  • Bausatz inkl. aller benötigten Teile und Servokabel, es sind nur Lötkolben und Lötzinn notwendig
  • max. 1A BEC
  • Perfektes Failsafe (Empfängersignal wird laufend überprüft)
  • Motorbeepquittung (Zum Programmieren und für die OK-Meldung beim Akku anstecken)
  • Anlaufschutz (Der Regler geht erst in den Betrieb, wenn der Gasknüppel auf 0 steht. Ein versehentliches Anlaufen des Motors ist dadurch ausgeschlossen)
  • Superfeinfühliges Regelverhalten (neues Auswertungssystem)
  • Microprozessorgesteuert
  • Maße 26 x 26 x 10 mm
  • Gewicht inkl. Kabeln 18g 

Kundenrezensionen:

Autor: Alexander B. am 01.06.2017
Bewertung:5 von 5 Sternen!

Rezension:

Ich muss gestehen, dass ich völlig unvorbereitet war. Irgendwie hatte ich die alten Conrad Elektronik Bausätze vor Augen und habe bestellt, weil der Volksregler in verschiedenen Schiffsmodell Foren so empfohlen wurde.

Dann kam das Paket (sehr schnell, Danke!) an und ich sah es: lauter Miniatur Teile, die mit der Lupe zu suchen sind!

Auf Youtube dann nach "SMD Löten" gesucht und ein paar wirklich gute Videos gefunden. Hatte noch nie zuvor SMD gelötet. Dann habe ich mich nach der Anleitung ans Werk gemacht. Die Anleitung ist super! Alle Schritte wurden genau erklärt und die Bilder haben letzte Zweifel nach der Ausrichtung der Dioden und anderen Teile ausgeräumt. Lediglich bei der roten und grünen LED bin ich ins Zweifeln gekommen. Hier habe ich zunächst den Hinweis auf die Polung übersehen. Aber es stand klar und deutlich in der Anleitung. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Sorgfältig zusammengelötet und dann erst einmal den Akku angesteckt. Keine Rauchwolken, kein Geruch nach Elektronik! Gutes Zeichen! Akku wieder abgesteckt und dann alles verdrahtet. Sender ein, Akku dran, Gas geben, läuft nicht! Mist, also doch was falsch! Aber nein! Als Flieger bin ich es gewohnt, den Gashebel auf -100% zu haben (unten). Das ist natürlich ein Schiffsregler. Also Gashebel in die Mitte... Beep vom Motor... läuft! Und wie! Super sanft, super langsam. Kein Vergleich zu (teils teureren) China Reglern. Klasse!

Fazit: hat Spaß gemacht, Erfahrungen gesammelt (nicht schmerzhaft), vorbildliche Anleitung, Erfolgserlebnis und nebenbei Geld gespart.

Autor: Holger G. am 02.06.2016
Bewertung:5 von 5 Sternen!

Rezension:

Ich hatte erst ein wenig gezögert, weil SMD-Bauteile zu löten seien.
Dann hatte ich mir doch zwei Bausätze bestellt, ggf. um einen zu "verbraten".

Das Ergebnis vorweg: Diese Skeptsis war unnötig, beide Bausätze haben "überlebt" - und es hat Spaß gemacht!

Die Bauanleitung ist sehr ausführlich und logisch aufgebaut. Es werden praktische Tipps für den Umgang mit SMDs gegeben. Liest man die Anleitung erst einmal zum Einstieg ganz durch (was man immer machen sollte ... ) und beginnt dann mit den Arbeiten, ist das Löten der SMDs garnicht mehr so schwierig, vorausgesetzt man verfügt über ein wenig Erfahrung, eine feine Lötkolbenspitze, ausreichend Hitze an der Lötspitze, dazu passendes Elektroniklötzinn und eine Lupe.
Genau die fehlende Hitze war es dann auch anfangs, die eher eine Braterei denn einen Zusammenbau hervorrief. Sobald allerdings die Temperatur hinreichend hoch war, um das Lötzinn schnell zu verteilen, begann mir die Sache sogar richtig Spaß zu machen.

Nach jeden Arbeitsschritt habe ich alle Lötungen mit einer Lupe kontrolliert und konnte so rechtzeitig nachbessern. Auch bei der Platzierung ist aufzupassen, denn eingelötete SMDs lassen sich kaum, zumindest aber nur schwer wieder entfernen. Einmal hatte ich da nicht aufgepasst ...

Die Elektronik hat alles überstanden und nach Inbetriebnahme laut Anleitung funktionierte der Fahrregler auf Anhieb!

Mein Fazit:
Wer sich diesen Bausatz zutraut, zumindest aber schon andere mit größeren Bauteilen erfolgreich zusammengesetzt hat, bekommt einen sehr funktionellen und preiswerten Fahrregler mit BEC, automatischer Einrichtung (Esay) und LiPo-Überwachung, was zusätzliche Elektronik im Modell und natürlich auch Geld spart. Allerdings wird lediglich die Gesamtspannung des Akkus überwacht, was aber im Regelfall ausreichen sollte.

Verwendet werden die Fahrregler bei mir in Gartenbahn-Loks mit Bühlermotoren und drei LiPos in Reihe.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

4-Kanal Mini-SMD-Schalter 2T2M

4-Kanal Mini-SMD-Schalter 2T2M

4-Kanal Schalter mit FETs und 2xMemoryfunktion 2x tastend

18,95 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

*Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier.